Einführung NoVA für leichte Nutzfahrzeuge N1 bis 3,5t

Winterrange_Fiat_Pro_Canvas_980x446

 

Alle Information zur NoVA-Einführung für leichte Nutzfahrzeuge (N1) per 1. Juli 2021:

Trotz intensiver Versuche von Herstellern, Händlern, branchenübergreifender Unternehmer-Kollegen, Handelsverbänden sowie Interessensvertretern ist es nicht gelungen die Einführung der neuen NoVA in Österreich abzuwenden. Der Initiativantrag zur Einführung wurde im Parlament beschlossen und tritt mit 1. Juli 2021 in Kraft.

Aufgrund dieser neuen Steuerabgabe – welche bereits aus dem PKW-Bereich – bekannt ist, ergeben sich für Nutzfahrzeuge bis 3,5t (N1-Klasse), Mehrbelastungen von bis zu 15.000 EUR pro Fahrzeug im Jahr 2021.

Jetzt vorausplanen und Geld sparen:
Profitieren Sie von den bisheriger Preisen und sichern Sie sich jetzt Fiat Professional Fahrzeuge für Ihr Business, denn es gilt: Für Fahrzeuge für die ein unwiderruflicher schriftlicher Kaufvertrag vor dem 1. Juni 2021 abgeschlossen wurde und deren Lieferung vor dem 1. November 2021 erfolgt, kann die bis zum 30. Juni 2021 geltende Rechtslage angewendet werden.

Die Normverbraucherabgabe folgt folgender Logik:
Je größer und schwerer das Fahrzeug (in Verbindung mit dem steigenden Luftwiderstand und Verbrauch) und je höher der daraus resultierende CO2-Ausstoß, desto höher ist die zu bezahlende Abgabenleistung: Die NoVA.

Die neu beschlossene Steuerabgabe wird mit 1. Juli 2021 in Kraft treten und wird sich bis zum Jahr 2024 intensivieren.

 

Für konkrete Informationen zu dem Thema stehen wir gerne auch persönlich bzw. auch telefonisch unter 07289/8722 für Rohrbach und 07231/2541 für Niederwaldkirchen zur Verfügung.